Reiseziel Sizilien Sicily Sicilia

Reisebericht Wetter Klima Unterbringung Ferienwohnung

Sizilien Alcamo Ausflugsziel in eine Weingegend

Der Name Alcamo stammt von dem arabischen Wort „Manzil Alquama“, wofür es zwei Übersetzungsvarianten gibt: Die einen sagen es bedeute: „Station der Früchte des Lotus“. Die andere Übersetzung lautet „Gehöft“ der „giftigen Wassermelonen“.

Heutzutage ist Alcamo ein großes landwirtschaftliches Zentrum der Insel, genau zwischen Palermo und Trapani liegend, werden hier Weinreben und Getreide angebaut. Die Stadt gehört zur Provinz Trapani

Bekannt ist der Weisswein von Alcamo.

Von Alcamo-Wein hat man bereits seit 1549 Kenntnis, als ihn einer der Sommelier des Heiligen Stuhls zu den kostbarsten Weinen der damaligen Zeit rechnete. Doch erst im 19. Jahrhundert wird er auch über die regionalen Grenzen hinaus bekannt und zieht seither viele Besucher und Weintrinker in diese Gegend.

Alcamo passt gut zu dicken Gemüsesuppen, Nudel- und Reisgerichten mit Fischsaucen, im Backofen zubereiteten oder gegrillten Meeres- und Seefisch, Bauernomeletts und frischem Schafkäse. Er wird bei 12-14°C in einem nach oben hin weiten Glas serviert, damit sich der Duft voll entfalten kann; vorzugsweise sollte er innerhalb eines Jahres nach der Weinlese getrunken werden. Rezepte aus Sizilien

Die Piazza Ciullo d´Alcamo, benannt nach dem gleichnamigen Dichter, der zur Zeit Friedrich des Zweiten lebte, ist der Mittelpunkt der Stadt. Hier befindet sich die Kirche Sant ólivia. Weitere Sehenswürdigkeiten sind auch die Chiesa Matrice, die Benediktinerinnen Kirche und ein Kastell, welches heute als Gefängnis genutzt wird … weiter lesen

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: